Feb. 6th, 2012

Self-Rec

Feb. 6th, 2012 01:16 am
tahanrien: (Default)
Manchmal liest man ja seine eigenen Sachen von vor einiger Zeit und ist absolut begeistert.

Ich hab jetzt die letzte Stunde damit verbracht, in Im Exil zu schwelgen. Es ist eine 23k Science Fiction-Novella über einen jungen Missionsleiter der Föderation, der auf einem abgeschlagenen Planeten die Eingeborenen retten soll. Ich weiß noch genau drei Sachen über die Entstehung:
1. Der Protagonist, mit Namen, Hintergrund und Charakter, ist einem Kommilitonen nachempfunden, kurz nachdem ich ihn in der Einführungswoche kennengelernt hatte.
2. Ich habe zwei Tage praktisch durchgeschrieben (für 23k!), zwei Tage lang nur getippt in einem endlos langsamen Tempo und konnte die ganze Zeit an nichts anderes außer an die Geschichte denken.
3. In meinem Kopf wird es immer meine originale Version von einer Fusion aus Avatar, den ich immerhin dreimal sehen musste, und Inception, den ich unspektakulär fand, bleiben.

... und jetzt muss ich lernen.

Edit:
Außerdem bin ich jetzt bei goodreads. :D Und ich liebe die App schon jetzt. Ich muss ja eh diese Woche einmal alle Bücher in Kisten räumen, da kann ich direkt alle Bücher mit dem Barcode-Scanner hinzufügen. Sehr praktisch!

Profile

tahanrien: (Default)
tahanrien

October 2015

S M T W T F S
    123
4 5678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Most Popular Tags

Page Summary

Style Credit

Expand Cut Tags

No cut tags
Page generated Sep. 24th, 2017 08:29 am
Powered by Dreamwidth Studios